3 D Stickerei

         


3 D Stickereien findet man meist auf schon fertig gestickten Kappen zum kaufen. Doch was ist, wenn man es selber machen möchte, was braucht man zum Sticken, was muss man beachten?!

Das besticken einer fertigen Kappe ist meist nur mit dem speziellen Kappenrahmen möglich, da die Biegung der Kappe sehr schlecht einzuspannen ist.

Wenn man die Kappe selber näht, ist dies natürlich viel einfacher für flache Stickrahmen, denn nicht jeder hat eine Freiarm Stickmaschine und dann auch noch den passenden Rahmen dazu.

Ab Januar 2022 führen wir (die flinken Spulchen) auch ein komplettes ABC und wollen die 3 D Stickerei im laufe des nächsten Jahres etwas erweitern.

Um eine 3D Stickerei schön und stabil zu halten, ist es wichtig den richtigen Untergrund zu haben, dabei ist nicht der Stoff gemeint, den man damit besticken möchte, so wie man es auch auf den beiden Bildern oben sieht. Die Blume ist auf leichtem Baumwollstoff und der Schriftzug auf einer Jeans Kappe gestickt.

Die 3 D Stickerei benötigt einen speziellen 3D Schaum (Puffi) , diesen gibt es in 2 Farben als Platte bei uns im Shop zu kaufen. Der Puffi 3D Schaum wird mit dem Garn so umhüllt, dass er perforiert und man den überstehenden Puffi Schaum hernach ganz leicht abtrennen kann.

Zum Sticken bei festeren Stoffen ist es besser eine etwas größere Nadel mit Kugelspitze zu benutzten, da diese Nadel größere Löcher in den Stoff gibt und den Schaum besser perforiert. Aber auch normale Nadeln machen es recht gut mit. Dein Stoff sollte auf keinen Fall zu dünn oder leicht sein, da durch den engen Satin Stich der Stoff reißen oder verziehen könnte. Das richtige Einspannen spielt dabei auch eine wichtige Rolle.

Durch die richtige Digitalisierung wird das Garn eng um den Puffi Schaum gestickt, so dass dieser nicht heraus schauen oder rutschen kann, bitte benutzte nur Stickdateien, die für die 3 D Arbeit geeignet sind, denn die Abstände des Satin Stiches sind sehr groß, damit der Schaum auch genug Platz hat.

Falls du Probleme beim sticken haben solltest, oder der Schaum etwas heraus schaut, sollte die Oberfadenspannung erhöht werden, damit sich der Unterfaden nicht verwickelt und womöglich dein Stickgut zerstört.

Es könnte aber auch an der Geschwindigkeit der Maschine liegen. Wir und unser Team hatten zwar keine Probleme, aber jede Maschine ist da ja etwas anders. Auf jeden Fall solltest du vor dem richtigen Veredeln, Probe sticken.

Motiv aus dem Adventkalender 2021

NützlichesStickdateiStickkunde

Kommentiere..

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Beliebte Themen

  1. Die verschiedenen Vliese und das richtige Einspannen
  2. Einzel Coaching - Online Kurs
  3. personalisierte Krabbeldecke